Klimaschutzoffensive2021-05-27T10:29:33+02:00

IKB unterstützt Klimaschutzoffensive

Die IKB-Klimaschutzoffensive kurz erklärt:

Deutschland trägt als eine führende Industrienation eine besondere Verantwortung für den weltweiten Klimawandel. Die Bundesregierung hat am 20. September 2019 Eckpunkte für ein Klimaschutzprogramm 2030 vorgelegt, um die vereinbarten Klimaziele zu erreichen. Die einzelnen Maßnahmen werden Schritt für Schritt mit Gesetzen und Förderprogrammen umgesetzt. Zentrales Förderinstitut für Unternehmen ist die KfW. Die IKB als wichtige Durchleitungsbank von Fördermitteln unterstützt die Klimaschutzoffensive von Bundesregierung und KfW.

Am 18. Mai führte die IKB eine digitale Kundenveranstaltung zum Thema „Wasserstoff als Schlüssel zur Dekarbonisierung: Projekte entwickeln, fördern und finanzieren“ durch. Eine Aufzeichnung des Vortrags und der nachfolgenden Diskussion finden Sie hier.

Im November 2020 hatten Jens Fröhlich und Bernd Rupieper in einem Interview auf unserem Corporate Blog erläutert, warum Unternehmen nachhaltig investieren sollten. Ein halbes Jahr später wollen wir von den beiden wissen, was sich seitdem in der Gesetzgebung und bei den Fördermitteln getan hat.

Thema: Klimaschutzoffensive

Lesen Sie weitere Beiträge zu den Themen Nachhaltigkeit & Zukunftsförderung

Zementindustrie auf dem Weg zur Klimaneutralität?

[Industrials & Automotive-Information vom 24. Februar 2022] Die Klimaziele stellen weite Teile der Industrie vor nie dagewesene Herausforderungen. So auch die Zementindustrie, die global für 8 % der CO2-Emissionen verantwortlich ist und somit mehr als fünf Mal so viele Emissionen wie der weltweite Flugverkehr verursacht.  [...]

Ihre Ansprechpartner bei der IKB

Jens Fröhlich

Leiter Fördermittel & Exportfinanzierung

jens.froehlich@ikb.de

Bernd Rupieper

Leiter Industriegruppen

bernd.rupieper@ikb.de

Jens Fröhlich

Leiter Fördermittel & Exportfinanzierung

jens.froehlich@ikb.de

Bernd Rupieper

Leiter Industriegruppen

bernd.rupieper@ikb.de

Nach oben