[Fördermittel-Infomation vom 1. August 2018] Das Münchner Start-Up Celonis SE hat im Rahmen einer Wachstumsfinanzierung 50 Mio. US-$ von den bereits seit 2016 investierten US-Fonds Accel und 83North erhalten, die das Unternehmen mit 1 Mrd. US-$ bewerten.

Damit ist Celonis das erste sogenannte Unicorn-Start-Up, das direkt aus den Förderaktivitäten des BMWi entstanden ist. Unicorns sind Unternehmen, die mit mindestens 1 Mrd. US-$ bewertet sind. Als Marktführer für Process Mining mit Sitz in München und New York und über 400 Mitarbeitern unterstützt Celonis Unternehmen dabei, operative Prozessabläufe zu verstehen und zu verbessern. Celonis wurde 2011 aus Ausgründung der Technischen Universität München in der Vorgründungsphase mit einem EXIST-Gründerstipendium vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert. 2012 nahm das Start-Up am „German Silicon Valley Accelerator” teil und eröffnete das erste Büro in Palo Alto, Kalifornien. Celonis wurde in das SAP Hana Startup Focus-Programm aufgenommen, wurde international bekannt und konnte in den darauffolgenden Jahren namhafte Kunden für sich gewinnen. 2015 nahm SAP das Celonis Process Mining auf die eigene Preisliste und vertreibt das Produkt seitdem weltweit; ein Coup, der bisher noch keinem anderen Start-Up gelungen ist. Im gleichen Jahr wurde Celonis mit einem Umsatzwachstum von 4.000 % innerhalb von vier Jahren mit dem „Deloitte Fast50″ Award für das am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen Deutschlands ausgezeichnet.

Diese Unterlage und die darin enthaltenen Informationen begründen weder einen Vertrag noch irgendeine Verpflichtung und sind von der IKB Deutsche Industriebank AG ausschließlich für (potenzielle) Kunden mit Sitz und Aufenthaltsort in Deutschland bestimmt. Außerhalb Deutschlands ist eine Verbreitung untersagt und kann gesetzlich eingeschränkt oder verboten sein. Die Inhalte dieser Unterlage stellen weder eine (i) Anlageberatung (ii) noch eine individuelle Anlageempfehlung oder (iii) eine Einladung zur Zeichnung oder (iv) ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten dar.

Die auf dieser Seite/in dieser Unterlage enthaltene Information wurde nicht mit der Absicht erarbeitet, einen rechtlichen, steuerlichen oder bilanziellen Rat zu geben. Die Information ist mit größter Sorgfalt erstellt worden. Die IKB Deutsche Industriebank AG übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben, deren Vollständigkeit und Genauigkeit. Stellungnahmen und Prognosen stellen unverbindliche Werturteile zum Zeitpunkt der Erstellung der Unterlage dar. Die Angaben beziehen sich ausschließlich auf den Zeitpunkt der Erstellung der Unterlage. Eine Änderung der Meinung des Verfassers ist daher jederzeit möglich, ohne dass dies notwendigerweise publiziert wird. Die in der Unterlage zum Ausdruck gebrachten Meinungen spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der IKB Deutsche Industriebank AG wider. Prognosen zur zukünftigen Entwicklung geben Annahmen wieder, die sich in Zukunft als nicht richtig erweisen können; für Schäden, die durch die Verwendung der Unterlage oder von Teilen davon entstehen, wird nicht gehaftet. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung.

Bei der Unterlage handelt es sich nicht um eine Finanzanalyse i.S.d. Art. 36 der Delegierten Verordnung (EU) 2017/565 oder Empfehlung i.S.d. Art. 3 Abs. 1 Nr. 35 Verordnung (EU) 596/2014. Die vorliegende Unterlage ist urheberrechtlich geschützt. Das Bearbeiten oder Umarbeiten dieser Unterlage ist untersagt. Die Verwendung oder Weitergabe der Unterlage in jeglicher Art und Weise an Dritte (z.B. Geschäftspartner oder Kunden) für gewerbliche Zwecke, auch auszugsweise, ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung der IKB Deutsche Industriebank AG zulässig.

40474 Düsseldorf
Wilhelm-Bötzkes-Straße 1
Telefon +49 211 8221-0