YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Das lange Ende der Zinskurve wird nervös – in den USA wie in Europa. Denn das Konjunkturrisiko scheint sich vermehrt zu legen, Optimismus kehrt zurück. Ist diese Einschätzung berechtigt und wie holprig wird die Erholung für 2021/22? Von deutlich größerer Unsicherheit sind Fragen rund um die Inflation. Wird die Erholung die Inflation antreiben? Kann die EZB mit ihrer Bilanzaufblähung auf einen Inflationsschub noch reagieren oder müssen wir uns grundsätzlich auf höhere Inflation einstellen? Erlauben hohe Schuldenquoten überhaupt einen Anstieg in den Zinsen? Und welche Rolle spielt China?

Ausblick Fördermittellandschaft – negative Einstände und vieles Interessantes mehr

Die anspruchsvollen Klimaschutzziele zwingen uns alle umzudenken. Insbesondere die Wirtschaft sieht sich einer Vielzahl von Vorgaben ausgesetzt, die sie nur mit Investitionen in nachhaltige und klimafreundliche Technologien beantworten kann. Aber auch will, so haben unlängst die Berliner Denkfabrik Agora Energiewende und eine Reihe großer deutscher Konzerne ein beherzteres Vorgehen der Politik eingefordert. Wie können Fördermittel helfen, die oft mangelnde Wirtschaftlichkeit dieser Investitionen zu verbessern? Und was dürfen wir hier noch erwarten?

Dies sind Themen unseres diesjährigen Konjunktur- und Fördermittelausblicks, zu dem wir Sie herzlich einladen. Zu Beginn wird unser Chef-Volkswirt Dr. Klaus Bauknecht einen kurzen Überblick über Konjunktur und vor allem Inflationsrisiken und Erwartungen geben. Aufbauend darauf wird unser Fördermittelexperte Jens Fröhlich aktuelle wie erwartete Themen rund um die Fördermittellandschaft beleuchten.

 

Co Authors :

Jens Fröhlich ist Leiter Fördermittel & Exportfinanzierung und zusammen mit seinem Team verantwortlich für die Akquisition und Umsetzung von Kundenprojekten in den entsprechenden Bereichen und hält den Kontakt zu allen hierfür relevanten öffentlichen Stellen. Er studierte Volkswirtschaft in Duisburg und Soka (Japan) sowie Rechtswissenschaften in Münster. Seine ersten Berufsjahre absolvierte er in auf den Mittelstand ausgerichteten Beratungsunternehmen, bevor er 2000 zur IKB stieß. Er schreibt zu aktuellen Themen, die relevant für die Förderpolitik, Förderkredite und Zuschussförderung sowie die Exportfinanzierung des deutschen Mittelstands sind.