Dr. Heinz-Jürgen Büchner

Über Dr. Heinz-Jürgen Büchner

Dr. Heinz-Jürgen Büchner ist als Managing Director Industrials & Automotive zuständig für die Metallbranche und verantwortlich für die Rohstoffanalysen der Bank. Der promovierte Volkswirt hat nach seinem Studium Lehr- und Assistententätigkeit an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität ausgeübt und war vor der IKB bei einer anderen Bank tätig. Er schreibt zu aktuellen Metall- und Rohstoffthemen und hält Vorträge auf internationalen Branchenveranstaltungen.

Rohstoffpreise: Temporäre Knappheit treibt Preise

Von |2021-02-04T12:38:40+01:004. Februar 2021|Kategorien: Rohstoffpreise|Tags: , , , , , , |

[Rohstoffpreis-Information - Ausgabe 02/2021] Die Weltrohstoffpreise zogen im Januar 2021 auf Dollar-Basis gerechnet um 10,5 % an. Infolge der Seitwärtsbewegung des Euro zum US-Dollar fiel der Rückgang in Inlandswährung nahezu identisch aus. Der Preissprung aus dem Dezember 2020 setzte sich also weiter fort.  [...]

Rohstoffpreise: Aktuelle Tendenzen: Teilweise knappe Versorgung

Von |2021-01-07T12:11:47+01:007. Januar 2021|Kategorien: Rohstoffpreise|Tags: , |

[Rohstoffpreis-Information - Ausgabe 01/2021] Die Weltrohstoffpreise zogen im Verlauf des Dezember 2020 auf breiter Front um 11,4 % an. Aufgrund einer kräftigen Aufwertung des Euro zum US-Dollar fiel der Anstieg in Inlandswährung gerechnet mit knapp 8,4 % geringer aus. Hierzu haben praktisch alle relevanten Industrierohstoffe beigetragen. [...]

Rohstoffpreise: Hoffnung auf Impfstoff beflügelt Rohstoffpreise

Von |2020-12-04T10:12:46+01:004. Dezember 2020|Kategorien: Rohstoffpreise|Tags: , , , |

[Rohstoffpreis-Information - Ausgabe 12/2020] Die Weltrohstoffpreise zogen im November 2020 auf Dollarbasis zum Vormonat um 4,6 % an, was sich auch quer über alle Warengruppen zeigt. Infolge der Abwertung des US-Dollar zum Euro betrug der Anstieg in Inlandswährung nur 4,1 %. Die Hoffnung auf einen Impfstoff gegen Covid-19 beflügelte die Rohstoffpreise.  [...]

Die Auswirkungen der Covid-19 Pandemie auf die globalen Supply- und Wertschöpfungsketten

Von |2020-11-13T15:27:54+01:0010. November 2020|Kategorien: Branchen, Industrials & Automotive|Tags: , , |

[Vortrag vom 10. November 2020] In einem Vortrag für die virtuelle „Heavy-Duty-On and Off-Highway-Engines Conference” der Fachzeitschrift ATZ skizziert Dr. Heinz-Jürgen Büchner die Auswirkungen auf die globale Supply Chain und die Wertschöpfungsketten.  [...]

Rohstoffpreise: Aktuelle Tendenzen: Turbulenzen nach US-Wahl?

Von |2020-11-05T09:45:15+01:005. November 2020|Kategorien: Rohstoffpreise|Tags: , , , , , , |

[Rohstoffpreis-Information - Ausgabe 11/2020] Die Weltrohstoffpreise zogen im Verlauf des Oktober 2020 insgesamt um 3,1 % an. Aufgrund einer geringfügigen Abwertung des Euro zum US-Dollar fiel der Anstieg in Inlandswährung gerechnet mit 3,3 % leicht stärker aus. Hierzu haben vor allem me-tallische Rohstoffe beigetragen.  [...]

Stahl Tag 2020 in Frankfurt „Auswirkungen der Corona-Pandemie“ – Vortrag von Dr. Heinz-Jürgen Büchner

Von |2020-10-16T10:52:22+02:0016. Oktober 2020|Kategorien: Branchen, Industrials & Automotive, Video-Podcast|Tags: , , , , , , |

Der Vortrag von Dr. Heinz-Jürgen Büchner, Managing Director Industrials & Automotive, auf dem Stahl Tag 2020 in Frankfurt mit dem Thema „Die Auswirkungen der Veränderungen der Abnehmerbranche auf die globale Stahlindustrie" vom 23. September 2020. [...]

Rohstoffpreise: Aktuelle Tendenzen: Kommen Herbstturbulenzen?

Von |2020-09-04T12:05:31+02:004. September 2020|Kategorien: Rohstoffpreise|Tags: , , , , , , , , |

[Rohstoffpreis-Information - Ausgabe 09/2020] Die Weltrohstoffpreise zogen im August 2020 auf Dollarbasis zum Vormonat um gut 7 % an, was sich auch quer über alle Warengruppen zeigt. [...]

Rohstoffpreise: Die Belebung setzt sich fort

Von |2020-08-20T14:23:20+02:006. August 2020|Kategorien: Rohstoffpreise|Tags: , , , , , , |

[Rohstoffpreis-Information - Ausgabe 08/2020] Die Belebung der Weltrohstoffpreise setzte sich im Juli auf Dollar-Basis weiter fort: Diese stiegen um 5,8 %. Infolge der kräftigen Aufwertung des Euro zum US-Dollar verteuerten sich diese in Inlandswährung gerechnet nur um 3,9 %. [...]

Mehr Beiträge laden
Nach oben