Dr. Heinz-Jürgen Büchner

Über Dr. Heinz-Jürgen Büchner

Dr. Heinz-Jürgen Büchner ist als Managing Director Industrials & Automotive zuständig für die Metallbranche und verantwortlich für die Rohstoffanalysen der Bank. Der promovierte Volkswirt hat nach seinem Studium Lehr- und Assistententätigkeit an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität ausgeübt und war vor der IKB bei einer anderen Bank tätig. Er schreibt zu aktuellen Metall- und Rohstoffthemen und hält Vorträge auf internationalen Branchenveranstaltungen.

Web-Seminar: Talsohle durchschritten? – Wohin steuern die Rohstoffmärkte im zweiten Halbjahr 2020?

Von |2020-07-09T10:51:25+02:009. Juli 2020|Kategorien: Industrials & Automotive, Rohstoffpreise|Tags: , , , , , , , , , , |

Die Web-Seminar-Aufzeichnung vom 6. Juli 2020 mit Dr. Heinz-Jürgen Büchner, Managing Director Industrials & Automotive und Dennis Rauen, Corporate Finance Analyst Industrials & Automotive. [...]

Rohstoffpreise: Aktuelle Tendenzen: Tiefpunkt der Preise durchschritten?

Von |2020-06-05T12:10:57+02:005. Juni 2020|Kategorien: Rohstoffpreise|Tags: , , , , , , , |

[Rohstoffpreis-Information - Ausgabe 06/2020] Die Weltrohstoffpreise zogen primär infolge des festeren Rohölpreises im Mai 2020 um gut 20 % an. Infolge des weitgehend stabilen Wechselkurses des US-Dollar zum Euro fiel der Anstieg in Inlandswährung in der gleichen Größenordnung aus. [...]

Rohstoffpreise mit Potenzial im 2. Halbjahr 2020

Von |2020-07-01T14:01:43+02:005. Mai 2020|Kategorien: Rohstoffpreise|Tags: , , , |

[Rohstoffpreis-Information - Ausgabe 05/2020] Die Weltrohstoffpreise brachen infolge der Coronavirus-Krise im April sowohl auf Dollar-Basis wie auch in Inlandswährung nochmals um rund 22 % ein. Den größten Einfluss auf die Weltrohstoffpreise hatten die Produktionsschließungen in vielen Branchen weltweit. [...]

Rohstoffpreise: Ölpreise im geopolitischen Sperrfeuer

Von |2020-01-13T11:01:05+01:0013. Januar 2020|Kategorien: Rohstoffpreise|Tags: , , , , , , |

[Rohstoffpreis-Information - Ausgabe 01/2020] Die Weltrohstoffpreise stiegen im Verlauf des Dezember 2019 um durchschnittlich 2,4 %. Aufgrund einer leichten Abwertung des Euro zum US-Dollar fiel der Anstieg in Inlandswährung gerechnet mit 1,8 % schwächer aus.  [...]

Mehr Beiträge laden